Mit der Bitte um Veröffentlichung

Gemeinde Prackenbach

SAP: 46 Jahre Innovation.

Zum allerersten Mal ist Russland Gastgeber einer Fußball-WM. Die Rubel-Gedenkmünze "Maskottchen" würdigt Zabivaka™, das offizielle Maskottchen der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland ™, in aufwendiger Farbveredelung. Lassen Sie sich von der unbeschreiblichen Aura des Goldes begeistern. Unsere Goldbarren und Anlagemünzen in Barrenform bestehen aus echtem Feingold.

Bestellung

Als Erzieher Kinder am Computer betreuen. Kinder empfindeich nur als Nervensägen. Ich bin schwul, das macht es noch heikler.

In England müssen sogar Kinderbuchautoren und Schulbusfahrer beweisen, dass sie nicht pädophil sind. In dieser Eingliederungsvereinbarung stand: Niemand würde dies freiwillig unterschreiben! Und antreten zur Arbeitsgelegenheit müsse ich sowieso, wenn ich mich weigern würde, streicht man mir sämtliche Leistungen , beeilte er sich anzufügen.

Wie sollen solche Drohungen Selbstvertrauen aufbauen??? Ich empfand das als Nötigung und fragte mich: Wie tief ist dieses Land nur gesunken?

Wo mag das alles nur hinführen? Von meinem Wohnort aus gesehen am anderen Ende der Stadt, so dass es unökonomisch gewesen wäre mit dem eigenen PKW zu fahren, aber unabdingbar, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Wenn das kein kluger Schachzug war! Aber dafür ist die Mehraufwandsentschädigung ja gerade da. Sie ist kein Lohn! Für mich war dies eine kontinuierliche Demütigung. Das war nicht meine Welt. Es war aber nicht leicht, dies der personalverantwortlichen Person einige Tage später zu verdeutlichen. Es drängte sich mir der Eindruck auf, dass sich Herr E.

Abzüglich der Mehraufwandsentschädigung von Euro für mich, als die zugewiesene Person, wäre der überwiegende Anteil als sogenannter Verwaltungsaufwand an den Träger geflossen. So wurde mittlerweile Kohle gemacht! Aber das hat mir mein Fallmanager Herr K. Erst später erfuhr ich wie hier die Kohle gescheffelt wird. Es war nicht schwer zu erkennen, wie sehr sich eine ganze Branche zunehmend auf die Zuweisung von Ein-Euro-Kräften ausgerichtete.

Plötzlich knallte der Personalmensch dieses sogenannten Entwicklungszentrums mit der flachen Hand auf den Tisch und brüllte: War etwa ich das Ziel dieses Handschlags?

Hatte ich nur Glück, dass die Tischplatte herhalten musste? Er wiederholte das mantraförmige Geschwafel einiger Politiker aus den zahlreichen Talksendungen die gerade liefen: Für mich war klar, dass nur ein interessengeleiteter Mensch diese Argumententationsriten vertreten konnte, ohne vor Scham in Grund und Boden zu versinken.

Lediglich durch Hinweis auf Art. Ganz sicher wurde mein Verhalten dem Fallmanager gemeldet. Ich hatte ja durchaus noch Hoffnung auf einen Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt. Das perfide an den Hartz-Gesetzen ist, dass man zum Faktotum degradiert wurde - zum Mädchen für alles. Für Arbeitnehmer aber natürlich immer mit dem Blick von einer bestimmten Qualifikationsstufe hin zu einer tieferen Stufe, sogar zu einer ohne jegliche Qualifikation.

Präferenzen zählten nun nicht mehr. Noch nicht einmal Eignungen. Die Hartz-Gesetze verlangten von den Menschen für alles geeignet zu sein. Auch zuvor umworbene technische Fach- und Führungskräfte sollten nun Stiefmütterchen pflanzen, Kinderhüten und auch das Schneeschippen lernen. Mir stellten sich folgende Fragen: Lernten Sozialarbeiter dieses brave Mitspielen an der Universität bzw.

Zu diesem Termin nahm ich die Röntenaufnahmen meines Orthopäden, sowie das Attest von ihm und meinem Augenarzt, bei dem ich auch noch vorher war, mit. Ich trug zu meinem Anzug, Mantel, Aktenkoffer einen Hut. Einen Hut wie gläubige Juden in tragen! Dies sorgte für etwas Verwirrung und starrende Blicke. Erstaunlich, wie schnell man doch auffallen kann, wenn man sich bezüglich der Kleidung etwas von der Masse abhebt. Ein Hut reicht schon. Damit wollte ich meinen Unmut über die Situation einer quasi erzwungenen medizinischen Untersuchung ausdrücken.

Es war für mich sehr bedrückend und entwürdigend von der JobCenterARGE per se als Simulant mit Gefälligkeitsgutachten in der Hand betrachtet und nun, natürlich wieder mit der Drohung von Nachteilen für meinen Leistungsbezug bei Verweigerung, zur.

Untersuchung geschickt zu werden, um meine Glaubwürdigkeit zu beweisen. Sie währte jedoch nur kurz und der Mediziner wurde schnell sachlich. Die vorgelegten Atteste wurden aufmerksam gelesen.

Erleichtert war ich von der Reaktion des Amtsarztes, der die mitgebrachten Röntgenaufnahmen begutachtete: Ein Ausdruck, der mir bewies, dass ich nun nicht mehr als Simulant betrachtet werden konnte.

Auch meine Sehschwäche wurde mit rot-grün gepunkteten Test-Täfelchen verifiziert. Das Heben und Tragen von 15Kg wurde mir durchaus zugetraut. Der Blick des Amtsarztes war fragend und ich sagte ihm, dass es davon abhängt wie weit und wie oft ein Gegenstand von diesem Gewicht getragen werden müsste und besonders in welcher Haltung das Heben erfolgt.

Okay, Ergebnis war, die vollschichtige Einsatzfähigkeit, die ich mir unter den bestimmten Voraussetzungen auch zutraute, wurde an diesen Punkten festgemacht.

Für eine Untersuchungsmethode die simpel und unwissenschaftlich anmutete, stimmte das Ergebnis überraschend exakt mit den Aussagen meiner Ärzte überein. Da hätten meine röntgenologisch nachgewiesen lädierten Bandscheiben aber auch wirklich vor Freude getanzt. Der nächste Bandscheibenvorfall hätte sich schon am ersten Tag ereignet. Aber auf solche Befindlichkeiten wird nicht ohne weiteres Rücksicht genommen. Möglicherweise, damit Mediziner auch was verdienen dürfen?

Mein Fallmanager Herr K. Über meine berufliche Zukunft habe ich zuletzt mit meinen Eltern geredet - da war ich 15! Mit wem ich über meine berufliche Zukunft rede, das entscheide, bitteschön, ich. So langsam wurde ich aufmüpfiger.

Aber alles Aufregen nutzte nichts. Er, der Fallmanager, war der Ansicht, so ein Englischlehrgang wäre genau richtig für mich. Ich bin nun mittlerweile ein mündiger Bürger von 47 Jahren und kein Pennäler mehr.

Nur das war offenbar sein Ziel. Ist schon ein Hammer. Man darf der Weiterbildungsbranche dienen - als Instrumentalisierter. Natürlich wird man ganz bewusst entrechtet und gedemütigt , drangsaliert und kujoniert.

Diese Person durfte also bestimmen, was ich zu lernen habe. Das war also mit fordern und fördern gemeint. Eine Mitbestimmungs- und eine Aushandlungsmöglichkeit gab es nicht. Ich wurde zu einem Subjekt degradiert und wähnte mich plötzlich in unsere unsägliche Vergangenheit zurückversetzt.

Die Welt bekam einen bitteren Geschmack. Ich musste mich mit ihr erst intensiver auseinandersetzen. Heute ist mir klar: Der Neoliberalismus ist eine zutiefst menschenverachtende Doktrin - natürlich nur für Habenichtse. Wenn von Liberalismus geredet wird, wird gerne die Freiheit des Individuums beschworen. Gemeint ist jedoch nur die Freiheit wirtschaftlich aktiv zu werden. Eine kurze aber lesenswerte Broschüre habe ich hier zum Download: Ich willigte in die Weiterbildung ein - mir blieb ja auch nichts anderes übrig - da ein wenig Englischaufbesserung ja nicht schaden konnte.

So stand es auf dem Formular in dem wir unsere Personalien eintragen sollten. Auch fühlte ich mich nicht besser, als mir klar gemacht wurde, dass ich einen Teil der Fahrkosten selbst zu tragen hätte - immerhin 20 Euro von den ach so üppigen Euro damals.

Für fünf Kilometer, einfache Strecke. Damit war die Fahrkarte nicht drin. Für meine sechswöchige Verwahrung sollte ich also noch Geld mitbringen. Dies sah ich jedoch nicht ein und strampelte die fünf Kilometer in die Dortmunder City mit dem Fahrrad ab - auch bei strömenden Regen.

Es dauerte Stunden, bis ich trocknete. Etliche um mich herum wurden zwischenzeitlich wegen Erkältung krank. Ich habe mir geschworen bei dem kleinsten Hüsteln zum Arzt zu gehen. Aber ich war die ganze Zeit topfit. Und so stand ich diese staatlich gewollte Folter durch. Sie haben den Fehler begangen erwerbslos zu werden. Dann konnte ja nix mehr schief gehen.

So ging dies die ganzen sechs Wochen. Immerhin hatte ich mich ganz bewusst neben dem hübschesten Kerlchen dort gesetzt, so hatte ich zumindest eine Augenweide für diese trostlose Zeit. Auch war diese Person mit einer guten Portion aufheiternder Ironie gesegnet, die ich sehr schätzte. Ach ja, wir haben in dieser Zeit acht Filme gesehen. Sie wurden mit dem Beamer an die fleckige Wand geworfen. Okay, Kino wäre teurer gewesen - doch hätte ich hier selbst entscheiden können, in welchen Film ich gehe und in welchen nicht.

Und dies ist ja halt der springende Punkt: Die gleichsame Entmündigung - von Staats wegen sozusagen.

Nur, weil man erwerbslos ist! Die Akademikerverwahrung fiel in die Karnevalszeit. Es war ja Februar.

Nur für ihre Grundrechte, die doch unübersehbar erodierten, kämpfen sie nicht. Ich fragte mich, ob sie die Veränderungen in diesem Land nicht wahrnehmen wollten oder sie nur in eskapistischer Manier ausblendeten.

Im Dritten Reich wurde die Narrenzeit gezielt ideologisch genutzt und heute ist es anscheinend auch nicht anders. Sind es nicht gerade die heutigen Ingenieure, die Unternehmen wettbewerbsfähig machen und halten sollen? Sind es nicht die. Finanzmanager tragen nicht dazu bei, wie wir nun wissen. Weder mit erwerbslosen Ingenieuren noch mit anderen Personen sollte der Staat so umgehen, wie es die Hartz-Gesetze ermöglichten.

Es wäre gut möglich, dass ich sie in der Schublade liegen lassen und wieder vergessen würde. Die für die Hartz-Gesetze verantwortlichen Politiker erzeugten somit keine positiven Emotionen.

Millionen Menschen mussten sich bisher mit den Hartz-Gesetzen herumplagen. Wie viel Aufwand an Ressourcen und Energie mag dies alles gekostet haben? Nur um die Arbeitskräfte billig und willig zu halten, damit die oft überzogenen Renditeerwartungen von Unternehmern und Finanzakrobaten realisiert werden können?

Nur um eine Armutsindustrie aufzubauen, die Jobcentermitarbeiter, Geschäftsführer von Bildungs- und Beschäftigungsträgern, Anwälten etc. Ab dieser Zeit setzte ich mich auch mit der Theorie des bedingungslosen Grundeinkommens auseinander.

Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist Beraubung von Freiheitsrechten. Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität. Wir brauchen ein Recht auf Einkommen. Ein Recht auf ein bedingungsloses Grund- einkommen. Wohlverhalten gebunden, das einzig Sinnvolle ist. Besser weltweit zur Vermeidung von Migration! Ein Jobangebot hatte er natürlich nicht für mich. Sehr geehrter Herr Obergassel, bei Ihnen wurde die Notwendigkeit einer beruflichen Qualifizierung festgestellt.

Mit diesem Gutschein werden die Kosten für die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung übernommen. Ich fühlte mich wie mehrfach geohrfeigt. Wie pervers war das denn? Durchzuführen bei der c. Ich solle mich bei dem Unternehmen melden, sagte Herr K. Ich sagte ihm natürlich, dass ich kein Interesse an einer Praktikumsstelle habe und lieber einen fair bezahlten Arbeitsplatz hätte.

Damit wurde ich definitiv wirtschaftlich genötigt, diese Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben. Folglich habe ich neben die Unterschrift geschrieben: Ich habe sie halt unterschrieben - aber hatte ich wirklich eine echte Wahl?

Oder gar straffällig werden, weil ich meine Existenz aufrechterhalten will und muss? Über ein Angebot für eine schaffbare und natürlich bezahlte Arbeit, idealerweise im Ingenieursbereich, hätte ich mich doch riesig gefreut.

Somit war ich der JobCenterARGE und ihren ganz offensichtlich feudalistischen Machenschaften, inclusive meinem ach so fürsorglichen Fallmanager, machtlos und erniedrigend ausgeliefert. GmbH Dortmund verdiente sich dumm und dusselig: Der Beitragszahler hat es ja. Zusätzlich musste ich in der für mich so fürsorglich vorbereiteten Eingliederungsvereinbarung unterschreiben, auf jede Art von Schadenersatzforderung der ARGE gegenüber zu verzichten.

Leider wurde mir davon keine Kopie ausgehändigt. Heute würde ich mich strikt weigern dies zu unterschreiben, bzw. Aber damals war ich ja massiv eingeschüchtert. Drohung der Leistungskürzung nicht, hier aktiveren Widerstand zu leisten. Dort stand dann explizit: So änderten sich die Zeiten! Niemand kann mir erzählen, dass dies ein gesellschaftlicher Fortschritt ist. In mir keimte ein anderer Verdacht. Als Ein-Euro-Jobber darf man nur gemeinnützig, also für die Allgemeinheit tätig werden.

In der Regel für ein halbes Jahr, manchmal auch länger - damit es sich für die Träger so richtig lohnt. Was also ist zu tun? Natürlich länger als zwei Monate - ist doch klar. Besser kann man die Wirtschaft nicht subventionieren! Kostenlos arbeiten war schon immer mein Wunsch: Toll, wie vorbereitet er war. In den vier Monaten Schulung sollte das Programm also so aussehen: Rudimentäre Grundlagen aus einem Wirtschaftsstudium!

Inclusive marginale Computerkenntnisse, ein wenig hiervon, ein wenig davon. Und das knappe zwei Jahre nach meinem recht erfolgreich beendeten Wirtschaftsstudium! Ich konnte und kann dieser Behandlung nichts abgewinnen. Diesmal jedoch hatte es auch etwas von Dressur, ja, gar etwas von Gehirnwäsche, wie ich später erfahren sollte. Es kam mir so vor, als sollten wir in der Weiterbildungsbranche zum Homo oeconomicus umgebogen werden. Ironie und Zynismus sollte aus unseren Sätzen verschwinden.

Und um diese wahrzunehmen, sollten wir unsere Ellenbogen benutzen und nur an unseren persönlichen Vorteil denken. Wir waren nur Mittel zum Zweck. Aber dazu nachher mehr. In diesem Leben nicht mehr! Obwohl die Wirtschaftaftselite und die ihr hörigen Politiker gegen den Willen der Bürgermehrheit agiert, wunderten mich die jeweiligen Wahlergebnisse immer wieder aufs Neue. Hier werden die Wähler manipuliert. Natürlich wollte ich mir auch nicht meine Persönlichkeit verbiegen lassen, nur um vermarktungsgerechter zu werden!

Das stand für mich ebenso fest. Durch die Anweisung des Fallmanagers genötigt, rief ich bei dem Weiterbildungsinstitut am nächsten Tag an. Dort wurde mir gesagt, ich solle eine Bewerbungsmappe zusenden, was ich dann auch zwangsläufig tat. Es ging nur darum, zu sehen, wen man vor sich hat.

Einige Tage später, es war Mitte April , wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Ich suchte im Erdgeschoss das Büro auf, stellte mich vor und sagte warum ich erschienen bin. Sie führte mich in einen winzigen Raum. In dem Kabuff wartete ich gute fünfzehn Minuten und nutzte die Zeit um in den ausliegenden Werbebroschüren zu blättern. Meine ersten Gedanken waren: Wofür gibt es Universitäten, wofür Bibliotheken, wenn es so viel in privaten Weiterbildungsinstituten zu lernen gibt?

Die junge Dame, Frau F. Sie glaubte offenbar, jeder würde entsetzlich leiden, wenn sie nicht zugegen war. Als sie sich mir gegenüber setzte, erzählte sie lang und breit wie toll das Bildungsprogramm doch sei und wie hoch die Erfolgsquoten nach dem Praktikum.

Ich sagte ihr, dass ich ein Wirtschaftsingenieurstudium erfolgreich abgeschlossen hätte - vor erst zwei Jahren! Ich machte deutlich, dass ich die Methode, den Unternehmen kostenlose Arbeitskräfte zuzuschanzen durchaus durchschaut hätte. Wenn man den alten Lehrsatz der BWL-Consultants berücksichtigt, dass jede Entscheidung im Unternehmen den Wert des Unternehmens mehren soll, dann gilt dies auch für die Entscheidung Praktikanten einzustellen.

Das macht man nebenbei. Diesen sollte ich unterschrieben so schnell wie möglich zusenden. Die sind so gierig, die nehmen jeden! Es fiel mir leicht, zu überblicken wie das Geschäftsprinzip funktioniert, deshalb war mir schon damals klar: Diese Weiterbildungsinstitute , die in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden schossen, delektieren sich am Elend von uns Erwerbslosen und auf Kosten der Beitrags- und Steuerzahler.

Manche dieser Institute kann man durchaus auch als ideologische Schulungsstätten bezeichnen. Menschen werden für die Wirtschaft dressiert. Selbst wenn der hochautomatisierten Leistungsgesellschaft die produktiven Arbeitsplätze schwinden, die Weiterbildungsbranche schult die Erwerbslosen gerne - aus Eigennutz natürlich. Aber wehe, ich hätte mich nicht lernbereit gezeigt! Heer der Erwerbslosen eingegliedert zu werden. Die nächsten Kursteilnehmer warteten schon auf ihr Praktikum.

Möglicherweise hält sich der ein oder andere auch ein wenig länger am Firmament der Leistungsgesellschaft - das ist ja durchaus möglich. Irgendwann beginnt dann alles wieder von vorne: Diese Ähnlichkeit drängte sich mir geradezu auf. Leider verschloss die Masse der Bürger die Augen. Nicht nur die erniedrigenden Hartz-Gesetze, auch die Ausnutzung von Praktikanten wurde von der Mehrheit ganz offensichtlich akzeptiert.

Nach dieser Studie waren fast 50 Prozent der von Hochschulabsolventinnen und - absolventen durchgeführten Praktika unbezahlt und dauerten im Durchschnitt fünf Monate. Ich fand das nicht akzeptabel. Ich denke, es war wie immer: Solange es nicht der eigene Arsch ist der brennt, kümmert sich niemand darum.

Bedauerlicherweise schafft der nicht tangierte Bürger auf diese Weise ein Klima der Duldung für massive Eingriffe in Bürger- bzw. Menschenrechte - nicht nur von Erwerbslosen. GmbH Dortmund natürlich auch noch zustimmen musste. Erwerbssuchende - ein Schwerstverbrecher!

Das Perfide ist jedoch, dass allen von klein auf gesagt wird: Jeder kann es schaffen, wenn er sich nur intensiv bemüht. Diese verbale Motivationsspritze gilt für so viele Lebensbereiche. Dennoch steckt eine dreiste Lüge in der Aussage. Denn nicht alle können beispielsweise Führungskräfte oder Unternehmer werden.

Nach Oben hin wird die Luft immer dünner. Uns Teilnehmern bei der c. GmbH Dortmund wurde die gleiche Motivationsmöhre vor die Nase gehalten. Mit solchen Sätzen wird gern deutlich gemacht, dass diejenigen, die keinen Job haben, oder bekommen, halt selbst daran schuld sind. Sie haben sich eben nicht genug bemüht. Dies ist die Individualisierung des Scheiterns! Die Messlatte wird in einer Wettbewerbsgesellschaft zwangsläufig immer höher gelegt.

Die Arbeitswelt ist dadurch autoritärer geworden als sie noch 10 oder 20 Jahre zuvor war. Das ist doch devinitiv kein gesellschaftlicher Fortschritt. Und man darf sich durchaus die Frage stellen: Muss das denn sein? Es ginge auch anders. Zum Beispiel mit dem erwähnten bedingungslosen Grundeinkommen, wie sie der Prof.

April auf die Frage ob das. Möglicherweise hilft der Klimawandel dabei. Es dauert vielleicht nur noch ein paar Jahrzehnte Der Vertrag zwischen mir und dem Weiterbildungsinstitut c. GmbH Dortmund kam wie befürchtet ganz flott mit der Post. Da sich die Vetragsfreiheit aus Artikel 2 GG ableitet, konnte ich gar nicht glücklich damit sein, hier eine Unterschrift leisten zu müssen. Ich wollte eine Arbeit und ein Einkommen und kein Praktikum. Wenn ich meine Gefühle bei diesem grundgesetzwidrigen Zwang zur Unterschrift beschreiben soll, dann waren da in meinem Kopf Chaos, Wut, Hoffnungslosigkeit - ja, auch Hass.

Ich halte es für vollkommen normal, wenn man in dieser Situation sinistre Gedanken bekommt. Man braucht in Deutschland heute doch niemanden mehr zu foltern oder gar schlimmeres antun.

Dann gibt man ihnen einen verblödenden Ein-Euro-Job, durch den die Trägergesellschaft auch noch gut verdient. Oder steckt sie in eine eher weniger als mehr sinnvolle, von der JobCenterARGE finanzierte, und für den jeweiligen Träger noch wesentlich lukrativere, Trainings- bzw. Dort werden den Zwangsteilnehmern ihre evtl.

Auch Kritiker des Mainstreams, also dem heutigen Neoliberalismus, müssen erst gebrochen werden! Dies alles geschieht in der Armutsindustrie, die sich heute den Millionen Erwerbslosen annimmt. Dann wird die Umerziehung zum wertschaffenden Faktotum zur psychischen Folter. Die Politiker der etablierten Parteien spucken ihm dabei im übertragenen Sinne ins Gesicht. Ich halte dies für schikanös und für eine staatsrechtliche Spielform des Sadismus.

Meine Gefühlswelt an diesem Tag war nicht im Geringsten das, was man ausgeglichen nennen könnte, als ich mich auf den Weg machte. Die Tür stand offen. Als ich in den Raum blickte, guckte ich mir gleich wieder den nettesten Typen aus, neben dem ich mich setzen konnte. Aber auch das hob meine Stimmung nicht.

Ich war total niedergeschlagen. Fühlte mich hilflos, leer und irgendwie allein gelassen. Den anderen Teilnehmern schien es ähnlich zu gehen. Sie starrten eher apathisch vor sich hin. In ihren Gesichtern konnte ich keine freudige Erwartung lesen. Nach und nach füllte sich der Raum. Die Leiterin der c. Da war er wieder. Dieses Praktikum diente ja nicht der beruflichen Orientierung oder der akademisch fundierten Qualifizierung. Nein, wir sollten einfach nur arbeiten.

Zur Belohnung bekam man lediglich theoretisch wenigstens eine Jobchance. Heute bekommt man keinen Job, heute bekommt man eine Chance auf einen Job. GmbH Dortmund, waren eine unglaublich heterogene Truppe, und sollten nun für fünf Monate kostenneutral für die Unternehmen schuften. Nicht nur ich war über die meiner Ansicht nach arbeitsmarktpolitische Ungeheuerlichkeit die hier ablief empört. Die meisten fügten sich nach und nach in ihr Schicksal.

Bei mir jedoch hielt sich diese Empörung am längsten. Die Dinge passten einfach nicht in mein Weltbild. Zum feinen aber wichtigen Unterschied, hier ein Blick auf: Zeigt sich ein Kandidat nicht willig, so unterstellt man ihm mangelnde Leistungsbereitschaft und droht ihm mit der Kürzung, respektive dem Entzug, seiner üppigen Existenzsicherung damals noch Euro.

Die Nazis sagten früher: Ein Schelm, wer hier eine Ähnlichkeit sieht! Wenn es sogar erzwungene Praktika als sozial hinstellt, weil doch gütigerweise Arbeit geschaffen wurde? Narürlich war das die falsche Frage. Die richtige hätte lauten müssen: Dafür bin ich ja viel zu wissbegierig, viel zu neugierig.

Das liegt in meiner Natur. Neue Dinge zu lernen gibt mir einen Kick, macht mir Freude. Aber was ich lerne, das möchte ich immer noch selbst bestimmen - sonst komme ich mir vor, wie zur Reprogrammierung abkommandiert um meine wirtschaftliche Nutzbarkeit und Verwertbarkeit zu erhöhen. Die viermonatige theoretische Phase brachte mir als studiertem Wirtschaftsingenieur, wie zu erwarten war, nichts Neues. Ich musste langweilige Wiederholungen über mich ergehen lassen. Da hätte ich auch zu Hause in meine Bücher schauen können.

Eine der auf Honorarbasis arbeitenden Lehrkräfte war zwar ziemlich humorvoll, so dass ich diese Stunden recht entspannend fand. Aber das tröstete mich nicht über die Grundsituation hinweg. Ebensowenig brachte die Computerschulung. Lediglich die Handouts waren für uns nützlich.

Geschätzter Marktwert je Exemplar: Das Pimpen der Bewerbungsunterlagen war zwar durchaus sinnvoll, aber dafür hatte es auch ein Tage-Crash-Kurs getan. Das war natürlich nur vorgetäuscht und ich kannte seine verneinende Antwort auch bereits im Voraus. Mir ging es jedoch darum den anderen Teilnehmern vor Augen zu führen, dass zwar über 4. Den Teilnehmern Euro für Garderobe zu geben, wäre sicherlich eine nachfrageorientierte Vorgehensweise.

Heute beherrscht jedoch die angebotsorientierte Form unser Wirtschaftsleben. Klar, dass ich nicht widerstehen konnte. Ich konnte doch mein ketzerisches Mundwerk nicht halten.

Ich sagte ihm, dass ich dieses System der Weiterbildungsbranche und der vorgesehenen Praktikantenzuschanzung durchaus durchschaut hätte. Das ich durchaus wüsste, dass der Arbeitsmarkt uns, mit unseren unterschiedlichen und oft multiplen Defiziten, nicht wirklich braucht.

Nach diesem Besuch durch Herrn Ö. Ein Nachhaken durch wen eigentlich? Man sei dann mit ihm zum Therapeuten gegangen, der ihm dann Pillen verschrieben hätte. So läuft das also: Wer nicht spurt, dem droht man mit psychiatrischer Zwangs- Behandlung. Das war wirklich ein starkes Stück. Ein gesundes Misstrauen ist doch im Hinblick auf über Jahre Arbeitnehmergeschichte, mit den vielen Arbeitskämpfen um bessere Arbeitsbedingungen und Löhne vollkommen normal.

Leider passt man auch heute die Arbeitsprozesse nur ungern den Bedürfnissen der in diesen Prozessen tätigen Menschen an. Man passt die Menschen den Arbeitsprozessen an und bezeichnet dies als Optimierung. Wer in diesen Arbeitsprozessen durch Erschöpfung Symptome von Schwäche zeigt, dazu gehört auch Zynismus, Bitterkeit, Gleichgültigkeit, Konzentrations- und Schlafstörungen, dem wird ganz unverhohlen empfohlen sich psychotherapeutisch und psychopharmakologisch behandeln zu lassen um seine individuellen sozialen und beruflichen Kompetenzen zu erhöhen.

Um den Anforderungen der Wirtschaft heute zu genügen, betreiben immer mehr Arbeitnehmer, und sogar schon Studenten, freiwillig Neuro-Enhancement um ihr Verhalten zu optimieren.

So kann man auch Märkte generieren. Unser Personalentwickler, Herr B. Er trank ein Glas Wasser halb leer und fragte, wer lieber sagen würde, dass das Glas halb leer sei und wer eher meinte, das Glas sei halb voll. In Punkto Selbstmotivation sparte er ebenfalls nicht an der oberflächlichen Argumentation wie die professionellen Motivationstrainer bei denen die Leute am Ende der Veranstaltung glückselig lächelnd den Saal verlassen.

Diese durften meist zuvor horrende Eintrittspreise bezahlen. Selbstdarstellung und freie Rede wurde geübt. Dies kannte ich aus dem Studienfach Rhetorik und man kann es eigentlich nicht oft genug üben. Adäquates Verhalten in diversen Situationen und in der Gemeinschaft wurde ebenso besprochen wie situationsgerechte Kleidung.

Nun ja, die wenig abwechslungsreichen Hawaihemden des Herrn B. Auch wenn es Mai und recht warm war. Obwohl wir keinen Punk, Tattoofreak etc. Bringt halt Füllstoff in den Vortrag. Eine etwas fülligere Dame unter uns, wurde sogar mit Tipps für eine ausgewogene Ernährung versorgt.

Und Buchhinweise gab es natürlich auch. So sinnvoll, wie manche Dinge ganz sicher sind, ist die erzwungene Situation in der solch ein Training stattfindet, eine unangenehme. Man sei an seinem Schicksal selbst schuld.

Mit ein bischen Mühe klappt es schon mit einem Job oder wie hier, mit einem Praktikum. Das Problem wird individualisiert, die Verantwortung der Gesellschaft auf den Einzelnen übertragen. Und dazwischen schwingt permanent mit: Erwerbslose muss man re- sozialisieren! Dazu fällt mir der Satz vom rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten.

Er hatte aber einen gut bezahlten Job. Übrigens habe ich die ganzen Monate dort bei der c. GmbH Dortmund nichts gegessen. Also, 20 Euro für ein Büchlein wären sinnvoller angelegt gewesen. Stattdessen bekamen wir furchtbar schlecht kopierte Fotokopien sukzessive ausgeteilt.

Wer nicht anwesend war musste zusehen, wie er an die Zettel kam. Dilletantischer und wertloser ging es nun wirklich nicht mehr! Unter Anleitung von Personalentwickler K. Die meisten Teilnehmer stimmten für diesen kurzen, aber meiner Meinung nach viel zu devoten Slogan: Auf dem Gang zwischen dem Seminarraum und dem Computerraum sagte er unter vier Augen zu mir: Ich wollte nicht zu den Idioten gerechnet werden.

Als zweiten Part sollte, neben dem Flyer, eine Homepage entwickelt werden mit dem gleichen anbiederndem Ziel, incl.

Abrufmöglichkeit für jedermann von Details und Lebensläufen der Teilnehmer. Wir meldeten die Internetadresse www. Es wurden bestimmte Formulierungen im Anschreiben empfohlen. September bis zum Januar ihr Team im Rahmen eines 'Training on the Job' kostenneutral verstärken. Ich hatte starke Zweifel, dass wir mit derartigen Anschreiben überhaupt für vollgenommen wurden. Aber darauf kam es anscheinend niemanden an. Irgendwann im Laufe des Tages, kam man auf die angeblich häufig nicht ausbildungsfähigen Azubianwärter zu sprechen und ich meinte dazu, dass man dies auch unter einem etwas philisophischeren Aspekt sehen könnte und doch in den Fokus der Betrachtung rücken sollte, dass wir als Menschen nur auf Basis von Chemie arbeiten.

Es sei doch inhuman von der Wirtschaft, die Menschen allein auf ihre Arbeitsfähigkeit zu reduzieren, die zudem noch wie Maschinen funktionieren sollen.

Mai beim Radiosender WDR 5 gegen Dies ist aber ein ganz typisches und immer wieder anzutreffendes Verhaltensmuster: Man übe eine durchaus angebrachte leichte Kritik an den herrschenden Verhältnissen - hier an der neoliberal geprägten, allein auf Wirtschaftlichkeit fokussierten Arbeitswelt - und hinterfragt deren Auswirkungen, und schon kommt da so eine verstaubte Keule aus der rechten ideologischen Ecke angesaust mit dem Ziel einen zu treffen und in die Knie zu zwingen.

Erinnert mich irgendwie an so alte Sprüche wie: Platter ging es nicht. Auf der Webseite der FAZ stand: Er bezieht ungerechtfertigterweise staatliche Leistungen und verweigert zugleich Steuern und Sozialabgaben. Am frechsten war die Schlussfolgerung: Ausweitung auf ganz Deutschland und auf alle von Schwarzarbeit betroffenen Branchen ist dringend geboten.

Offenbar ging es um ganze andere Dinge: Zurück zu den Praktika: Wären freiwillige Praktika nicht besser? Man hätte doch durchaus eine Regelung finden können um den Erwerbslosen zu sagen: Seht her, es gibt die Möglichkeit in der Wirtschaft Praktika zu absolvieren, zum Beispiel für vier Wochen. Unternehmen und Kandidat haben somit die Möglichkeit sich kennenzulernen.

Man hätte auch sagen können, wenn euch etwas nicht behagt, dann könnt ihr jederzeit ohne Sanktionen wieder aufhören. So wären schwarze Schafe und menschenverachtende Verhaltensweisen bei den Unternehmern leicht auszuschalten.

Genau dies wurde aber bewusst nicht gewünscht und damit bewusst nicht ermöglicht. Der Grundsatz im deutschen Recht: Dazu gibt es ein Urteil vom Sozialgericht Aachen: Für mich ist es eine Form von Gewalt, wenn ich gegen den Willen von einem anderen Menschen etwas mache. Dies war so die Zeit, in der ich anfing über einige Fragen ernsthaft nachzudenken. Ja, über sehr viele Fragen sogar. Warum nur werden erwachsene Menschen von der Arbeitsagentur derart gegängelt?

Warum nur derartig entmündigt? Warum wird in Deutschland immer und nahezu alles komplett unethisch gemacht? Selbst, wenn es gut gemeint ist? Gut gemeint für wen? Ausbeuter und Menschenschinder haben dadurch doch freie Hand. Muss dieses so sein? Ja, offenbar sollte dieses genau so sein.

Der Dumme bei solchen Geschichten, da komplett dem Wohlwollen des Unternehmers ausgeliefert, beispielsweise wegen dem Druck mit dem Praktikumszeugnis, ist mal wieder der Erwerbslose als schwächstes Glied in der Kette. Als ob das nicht auch besser ginge. Warum nur tun sich diese Politiker in diesem Land so schwer den abhängigen Menschen die Freiheit zu geben selbst zu entscheiden? Warum geben sie Unternehmern freie Hand in jeder Beziehung?

Warum erfolgt keine Steuerung des ordnungspolitischen Rahmens nach ethischen Gesichtspunkten? Sind sie nur Handlanger der Kapitalbesitzer? So langsam begann ich mich noch intensiver um Wirtschaftspolitik zu kümmern. Denn Mitte begannen bereits einige Wolken an den Finanzmärkten aufzuziehen, die so dunkel waren, dass auch dem Blauäugigsten hätte mulmig werden müssen. Das sich Deutschland laut Transparency International auch im Jahr , wie im Jahr zuvor, wieder auf Platz 14 der weltweiten Korruptions-Rangliste befand, ist doch wirklich bemerkenswert.

Das Wirtschaftsingenieurwesenstudium kratzte da ja nur an der Oberfläche und war mehr ver deckend als auf deckend. Es galt zu schauen, wem wirtschaftspolitische Entscheidungen und die Veränderung gesellschaftlicher Strukturen monetär dienen.

Wer profitiert von den Deregulierungsbestrebungen, den Privatisierungen, der Entrechtung der Arbeitnehmer, der Zunahme atypischer Beschäftigungsverhältnisse usw.? Wie verändern beschlossene Gesetze die Vermögensverhältnisse der Gesellschaft, wie zersetzen sie den Zusammenhalt, die Solidarität der Bevölkerung?

Wer glorifiziert den Marktmechanismus und verachtet den Sozialstaat sowie kapitalinteressenbeschränkende Regeln? Nun erst hatte ich einen detaillierteren Überblick und konnte Entwicklungen, auch in der Arbeitsmarktpolitik, mit den Interessen der Kapital- und Vermögensbesitzer korrelieren.

Die Flyer kamen aus der Druckerei und wurden umgehend versandt. Flyer zur Versendung an Unternehmen Natürlich wurde durch diesen Flyer die Wirtschaft gefördert, das liegt auf der Hand.

Zumindest die Papierindustrie, die Druckerei und die Post haben Umsatz gehabt. Aber auch die Computerindustrie und die Energiewirtschaft partizipierten von unserer Nonsensarbeit.

Alles also eine Art Wirtschaftsförderung. Er fragte locker und lässig in die Runde, wer denn schon einen Praktikumsplatz in Aussicht hätte.

Zwei Personen meldeten sich, worüber Herr B. Somit hatte ich mit meiner anfänglichen Vermutung also vollkommen Recht! Uns wurde erklärt, dass man flexibel sein solle was die Praktikumsstelle angeht. Nicht fixiert sein auf eine Sparte, einen Tätigkeitsbereich. Ich kann mich doch nicht ständig neu orientieren und ziellos rumeiern wie eine Kompassnadel im Bermudadreieck - irgendwann muss ich ja mal meine Linie finden. Eine Dame einer zwei-Leute-Franchisenehmeragentur besuchte uns vormittags.

Sie benötigte einen fünften! Eine avisierte Übernahme erschien jedem von uns als unglaubwürdig. DAS fand ich plötzlich spannend! Dies wurde von den Teilnehmern recht unterschiedlich von , mehrheitlich jedoch mit weniger als fünf laufende Bewerbungen angegeben.

Ich wandte ein, dass ich die Bewerbung auf eine Festanstellung vorziehe, da doch angeblich die Wirtschaft boomen und Fachkräfte gesucht würden. Jemand erwähnte, er hätte bereits einen Praktikumsvertrag unterzeichnet bei einer Firma über die er durch Beziehungen gekommen sei, worauf Frau F.

GmbH Dortmund und dem jeweiligen Unternehmen geschlossen werden. Wir waren also definitiv nur Arbeitssklaven - da hatten wir es! Unseren Herrn durften wir nur bedingt wählen. Und auch nur, solange die Theoriephase lief. August, so drohte Frau F.

Ich bezweifelte, dass von denen schon mal jemand etwas von Artikel 12 unseres Grundgesetzes gehört hat. Plötzlich waren alle Teilnehmer hellwach. Wir warteten gespannt auf die Antwort. Lapidar sagte Frau F. Uns fiel auf, dass ihr absolut bewusst war, wie sehr man uns verarschte, aber sie taten es alle ohne jegliche Scham.

In welchen archaischen Zeiten leben wir eigentlich - Scotty, beam me up! Uns wurden in den nächsten Wochen noch mehr Praktikumsstellen vorgeschlagen als zuvor. Der Aushang war vollgepackt. Ich bewarb mich nur widerwillig auf ausgewählte Stellen. Daneben hatte ich laut Eingliederungsvereinbarung ja noch mindestens vier Bewerbungen pro Monat zu schreiben.

Ein Vertrag zwischen mir und der c. Also, unter einem Vertrag verstehe ich etwas anderes. Fakt ist - ich gab zu keinem Zeitpunkt eine Verpflichtung ab, mich Unternehmern in Bewerbungen um ein Praktikum anzubiedern. Aber mir blieb nichts anderes übrig, als das bittere Spiel noch eine Weile mitzuspielen.

Ich - engagierte - möchte - Einsatzbereitschaft - meine - Herausforderung - durch - annehmen - Persönlichkeit - die - Ziele - Ihres - innovativen - Unternehmens - meine - Kenntnisse - meine - und - umzusetzen - fachlichen - gewinnbringend. Mit dieser tollen Aufgabe für Debile, durften sich nun 24 Akademiker einen Vormittag lang beschäftigen.

Alles sträubte sich in mir, solch einen Irrsinn mitzumachen und so brillierte ich nicht damit, als einer der ersten die Lösung gefunden zu haben.

Eine ältere Dame war sogar richtig happy. Spätestens da wurde mir klar, dass ich irgendwie anders bin. Dort wurde ein Beschäftigungsträger gezeigt, bei dem Spielzeugspenden auf Funktionsfähigkeit und Vollständigkeit für eine mögliche Weitergabe an Bedürftige geprüft wird.

Dort sind auch gespendete Puzzlespiele zu testen. Da schwärmte eine leitende Person ganz stolz: Wir haben es echt weit gebracht. Bedauerlicherweise finden sich immer genug Menschen, die so etwas bereitwillig mitmachen.

Ein Schnüffler bei mir zu Haus Oops, ich wurde schriftlich zur Klärung einer leistungsrechtlichen Angelegenheit zur Leistungsabteilung der Arbeitsagentur gebeten. Gelegentlich malte ich mit Ölfarben ein Bild, fertigte ein Objekt oder eine Skulptur an. Dies war entspannend und produktiv. Das machte ich bereits seit dem Jahre Und es hilft einem, wenn man innere Wut in etwas Positives umwandelt. Aber leider stimmt der Spruch von Wilhelm Busch: Mit einem roten Punkt - wie in einer echten Galerie.

Ich fuhr an diesem warmen Sommertag mit dem Fahrrad zur Arge. Richtung Stadteinwärts auf dem Radweg neben der vielbefahrenen B Der Gang auf der Etage der Leistungsabteilung war schmucklos und kahl. Der Raum zu dem ich musste, war nicht schwer zu finden - alles gut durchnummeriert.

Als ich an die Tür klopfte, wurde ich hereingebeten. Nachdem ich Platz genommen hatte, warf mir ein Herr S. Da ich dieses noch nicht gemeldet hätte, solle ich doch bitteschön darlegen, welche Einkünfte ich bisher aus selbständiger Tätigkeit erzielt hätte.

Dies versuche ich ja zu ändern. Darunter fallen auch selbst gemalte Ölbilder, Skulpturen, Objekte etc. Er verzog die Mundwinkel zu einem gequälten Lächeln und schnaufte. Zu den als verkauft gekennzeichneten Werken konnte ich, als erfolgloser Hobbykünstler, bestätigen, dass diese Werke noch in meinem Besitz waren.

Mein Wort galt jedoch nichts. Zuvor musste ich jedoch ein Schriftstück unterschreiben, indem ich bestätigte, dass die Preise für die Kunstwerke am Markt noch nicht zu erzielen sind, sich die als verkauft gekennzeichneten Werke noch in meinem Besitz befinden, ich den Webauftritt selbst gestaltet habe und der in Anspruch genommene Webspace mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde. Nur Fingerabdrücke wollte man nicht haben.

Das kommt sicher irgendwann noch - alles nur eine Frage der Zeit, dachte ich. Als ich 20 Minuten später, etwas aus der Puste gekommen, ankam, wartete er bereits in seinem Wagen vor meiner Haustür.

So viel Einsatz wäre bei der Steuerfahndung wünschenswert. Daher habe ich auch in allen Räumen an den Wänden meine Bilder und Objekte hängen. Dabei entging mir nicht sein prüfender Blick auf das Bett in meinem Schlafgemach und auf den Zahnputzbecher mit den verschiedenen Zahnbürsten im Bad. Er fragte jedoch nicht danach, warum dort mehrere drin steckten. Auch darauf hätte ich ihm eine plausible Antwort geben können.

Natürlich habe ich kein Atelier, bestenfalls ein Wohnraumatelier. Penibel wie ich bin, lagen auch keine mehr oder weniger ausgequetschten Farbtuben und farbverschmierte Pinsel und Lappen herum, wie man sich einen Schaffensort eines Künstlers so vorstellt. Warum einige Kunstwerke als verkauft markiert sind? Wie sieht das denn sonst aus Hätte ich jedoch Einnahmen erzielt, hätte ich sie selbstverständlich der Leistungsabteilung gemeldet.

Klar, dieser permanente Druck ging auch an mir nicht spurlos vorüber. Ich bin darüber recht grau geworden. Auch hatte ich damals darüber nachgedacht, wie schnell man doch durch eine Sprung vor den nächsten herranrollenden 40 Tonner sich dieser demütigenden Schikane hätte entledigen können. Aber hätte eine derartige Aktion die Helfershelfer oder gar die Architekten der menschenverachtenden Hartz-Gesetze irgendwie tangiert?

Ich denke sie hätten nur gesagt: Kurz danach hat sich die Suizidrate auf sechs pro Tag verdoppelt. Ich selbst bin da eher der Typ der vorher ordentlich auf- beziehungsweise abräumt, so dass es sich für mich lohnt und gehörig rappelt im Karton. Arsch mit Arm Damals habe ich die Welt lieber mit einem Kunstwerk beglückt: Andere vorbereitete Etiketten tragen die Aufschrift: Bei solchen Gipsaktionen die entsprechenden Körperpartien vorher guuut enthaaren und eincremen.

Sonst ziept es ganz ordentlich. Ach ja - der Gips wird beim Erhärten angenehm warm. Inklusive einem fünfmonatigen Praktikum. Alles auf Steuerzahlerkosten also. Ich hielt es für eine ebenso fragwürdige Geschichte wie bei der c-GmbH, bei der die Weiterbildung eher eine Tarnung zu sein schien, um auch hier jedes Jahr aufs Neue erwerbssuchende Menschen einer Beschäftigungstherapie ohne akademischen Anspruch zu unterziehen.

Ähnlich wie bei den Unternehmen F. Gelernter und zertifizierter Praktikant. In Summe entfallen gerade durch diese Praxis viele Normalarbeits- verhältnisse. Auch wenn der Praktikant am Ende doch einen Job bei dem Unternehmen bekommt, bei dem er das Praktikum absolviert hat, so musste er zuvor für eine gewisse Zeit dem Unternehmen billig bis kostenneutral zur Verfügung stehen. Das Video der Vorstellung ist jetzt online. Nun gibt es erste offizielle Fotos von Mercedes-Benz zum neuen Travego.

Zumal in den nächsten Jahren doch auch hier eine Wachablösung für den Travego stattfinden wird. Optisch folgt das Design einer neuen Linie, die als Grundlinie bereits bei den Fahrzeugen für den indischen Markt ansatzweise zu sehen war. Und der hat eine Linie, die weltweit in den einzelnen Produkten umgesetzt wird. Und dass die Türken stolz auf den Travego sind, haben sie nicht zuletzt mit einer perfekt inszenierten Show bewiesen. Zusammen mit Britta Seeger, die die Gesamtverantwortung für Mercedes-Benz Türk seit August innehat, genoss er die gewaltige und symbolträchtige Veranstaltung zur Präsentation des neuen türkischen Travego.

Er hätte eine Gänsehaut gehabt, teilte er modellbus. Der in der Türkei überwiegend als Fernbus eingesetzte Travego fährt dementsprechend auch als SHD, also als Superhochdecker in der neuesten Generation vor. Viele technische Verbesserungen haben in der neuesten Travego-Generation für den türkischen Markt Einzug gehalten, die hierzulande von der Setra Baureihe bekannt sind.

Der Name ist Programm: Best of Show legt den Fokus auf hochwertige Resineminiaturen — Vorbild sind bisher weniger beachtete Vorbilder. Das Konzept geht auf, die Marke ist erfolgreich. Ungewöhnlich war der optische Auftritt des Transporters seinerzeit: Fahren schwere und leichte Lastwagen in den fünfziger Jahren üblicherweise als Haubenwagen vor, so nutzt man für den Transporter die Platz sparende Frontlenker-Bauweise.

Es zieht sich unter der Windschutzscheibe quer über die rundliche Frontpartie bis seitlich über die Türen des Fahrerhauses. Es gab ihn ab sowohl in funktionellen Varianten für den Berufsverkehr mit bis zu 18 Sitzplätzen als auch in Versionen als Reisebus, wie BoS Model vorbildgerecht zeigt: Dachrandverglasung, zweifarbige Lackierung und Bestuhlung für vierzehn Passagiere — dies war eine der meist bestellten Varianten.

Im Laufe seines Lebens wechselte der erste Transporter nicht nur seine Motoren, sondern auch die Bezeichnung. Bis dahin hatten rund Beim Modellversender Modelcarworld ist der schmucke O von BoS Model bereits ausverkauft, bei einigen Onlinehändler ist der Modellbus aber noch verfügbar, hier gibt es eine Übersicht von Fachgeschäften.

Weltpremiere in der Türkei. Die Ton-und Lichtshow war mit Symbolen gespickt Straht ab sofort in der Türkei: Der Travego SHD. Ein Koffer, der durch die Luft fliegt und sich öffnet. Die folgende Licht und Tonshow erinnert an den Urknall.

Mehr geht nicht, oder? Ausgewählte Kunden wurden eingeladen, um den neuen Stern am türkischen Bushimmel zu feiern. Die Ansage aus der Türkei ist deutlich. Der Stern leuchtet hier, Sternschnuppen fallen — entgegen unserer Lesegewohnheit — diesmal vom Osten in den Westen. Der neue türkische Travego erscheint nicht nur nach einem einfach Blitz, sondern einer gewaltigen Blitzentladung auf der Bühne. Wobei, es ist die Anmutung eines Raumschiffes, in dem sich der neue Bus befindet - technische Animationen suggerieren so höchste Ingenieurskunst.

Ob die Feder auch hier ein Hinweis ist, dass der neue türkische Travego seinen eigenen Weg finden und durch die Buswelt getragen wird? Angekommen ist er, der neue türkische Travego! Zusätzlich zu den Bühnenscheinwerfern leuchten nun auch die Scheinwerfer des neuen türkischen Travego. Und nicht nur die, sondern auch die angestrahlten Sterne der markanten neuen Frontmaske strahlen besonders hell. Lions City für Fernost. Die Version für Singapur hat nur eine Tür und eine Treppe, der 12 m lange Doppeldecker ist wahlweise aber auch mit zwei Türen und zwei Treppen erhältlich, wie Gemilang Coachworks mitteilt.

Andere Metropolen wie beispielsweise London sind diesen Schritt auch schon gegangen Während die 2,55 m Breite ins Berliner Konzept passen dürfte, sieht es mit Blick auf die Höhe nicht mehr so gut aus: Mit 4,4 m Höhe ist der Doppeldecker aus Malaysia mit Blick auf den Einsatz im ganzen Stadtgebiet und die vorhandenen Brücken eindeutig zu hoch.

Doch auch hier versichert Gemilang Coachworks, flexibel auf Kundenbestellungen zu reagieren. Zum Starten des Videos bitte auf das Bild klicken. Der Countdown lief seit einiger Zeit: Für den heutigen Mittwoch, den Februar , kündigt die türkische Website von Mercedes-Benz einen neuen Travego an.

Das es einen neuen Stern geben wird, ist schon seit der Meldung vom 2. Damals hatten türkische Leser dieser Website ein Erlkönig-Foto gemailt, das mehr zeigt, als verhüllt Jetzt gibt es auch schon einen ersten Blick in das neue Cockpit. Wer im World Wide Web recherchiert, findet mittlerweile auch schon den ungetarnten neuen Travego.

Für Daimler Buses ist Hosdere ein sehr wichtiger Standort im Produktionsverbund, zwei Drittel der gefertigten Omnibusse werden von hier nach Europa sowie in den nahen und mittleren Osten exportiert", sagte Helmut Schick, Leiter Daimler Buses, im Rahmen der Feierlichkeiten zum jährigen Bestehen des türkischen Werkes.

Das man in der Türkei auf den Omnibus und vor allem auf die Produkte mit Stern sehr stolz ist, belegt der Marktanteil von 64 Prozent bei den Reisebussen. Keine Frage, der Nachfolger des Mercedes-Benz Travego fährt zuerst da vor, wo er sich bestens verkauft.

Mehr zum neuen Travego in Kürze! Kleiner Franzose mit Esprit. Currus hat den Franzosen wunderbare Omnibusse beschert, man denke nur an den futuristischen Sightseeingbus für Cityrama. Die französischen Omnibusse waren optisch immer ein Hingucker, so wie auch der Kleinbus, der Mitte der 60er Jahre auf einem Citroen CH 14 aufgebaut wurde. Der Modellbus ist aus Resine gefertigt und mit Fotoätzteilen ergänzt. Die saubere Bedruckung der Zierleisten und Schiebefenster ist ebenso gelungen wie die zeitgenössische und detaillierte Inneneinrichtung mit der Anmutung roten Kunstleders.

Mangels entsprechender Investitionen in der Blütezeit der 60er und 70er Jahre überholte der Wettbewerb das Unternehmen, wurde Konkurs angemeldet. Die so genannten CF-Busse waren seit dem ersten Produktionsjahr geschätzte Fahrzeuge, weil sie zuverlässig im Einsatz waren. Die selbsttragende Bauweise hatte Seitenwände aus Aluminiumpaneelen sowie eine glasfaserverstärkte Front- und Heckpartie. Gerade die Frontmaske mit dem markanten Kühlergrill und hervorstehenden Scheinwerfern trug wesentlich dazu bei, dass der Bus unverwechselbar war.

Von der erfolgreichen CF-Baureihe fertigte Scania zwischen und knapp 1. Mit mehr als Der WM-Bus wurde bekanntlich in zwei Auflagen ausgeliefert, dies gilt auch für die aktuelle Reisevariante. Er war vor allem als Reisebus konzipiert, dennoch gab es eine Vielzahl von Versionen. Neben dem Überlandbus gab und sogar auch einen Stadtlinienbus mit Falttüren zum schnellen Fahrgastwechsel.

Von beiden Varianten hat Minichamps nach eigenen Angaben je Modelle aufgelegt. Die Qualität und Verarbeitung ist sehr gut, wie nicht nur an der Karosserie mit den gelungenen Gravuren, sondern auch bei der Ausgestaltung des Innenraumes zu sehen ist. Vom heimischen Computer oder über das Smartphone und Tablet kann man mal eben im polnischen Bolechowo, nahe Posen, vorbeischauen..

Während der Tour könne man sich mit vielen Produktionsetappen vertraut machen — vom Gerippe bis zum fertigen Bus, verspricht Solaris.. Hier befindet sich ebenfalls der Hauptsitz des Unternehmens. Wiking hat die Formen des Setra S8 revitalisiert und verhalf dem legendären Ausflugsbus der Wirtschaftswunderjahre zu einem neuen Auftritt. Eine erhabene Setra-Markenwerbung schmückt die Karosserieflanken und erinnert an das mehr als 50 Jahre alte Wiking-Werbemodell.

Hinzu kommt eine Filigranbedruckung der Dachverglasung. Für Aufsehen sorgten auch sechs Arbeiter, die ein Gitterrohrgestell, welches die Basis für einen Omnibus bildete, trugen. Die Typenbezeichnung S 8 bezog sich auf die acht Sitzreihen, über die der Omnibus verfügte. Otto Kässbohrer schwärmte seinerzeit: Das könnte sehr leicht ins Auge gehen! Doch die pessimistischen Stimmen haben sich nicht bewahrheitet.

Unsere Arbeit scheiterte - Gott sei Dank - keineswegs. Trotz aller Schwierigkeiten, die im Detail zu bewältigen waren, nahm sie ein gutes Ende, und was viele zunächst als ein einmaliges Experiment angesehen hatten, geriet zu einem Wendepunkt für den gesamten Omnibusbau.

Ideen sind unser Antrieb. IAA Nutzfahrzeuge , die vom In einer wachsenden Weltwirtschaft, in der die Digitalisierung voranschreitet, wird das Nutzfahrzeug stetig weiterentwickelt und künftig ein Impulsgeber in der Industrie 4. Die dargestellte digitale Welt setzt sich aus lichtdurchlässigen Frontscheibenprojektoren "Head-Up-Displays" und vernetzten Informationssystemen zusammen.

Die futuristisch anmutenden Fahrzeuge sind damit aus Perspektive des Betrachters Teil einer computergestützten Erweiterung der Realitätswahrnehmung.

Ziel der Initiative ist es, im Nutzfahrzeugsektor die Digitalisierung, neue Logistikkonzepte, Angebote und Services der Aussteller noch deutlicher abzubilden sowie neue Unternehmen und Besuchergruppen anzusprechen. Zu ihnen wird es verschiedene Angebote geben. Chausson, in Frankreich der Inbegriff für Automobilkühler, wurde Anfang des Die Storchenflügel im Firmensignet gehen auf den ersten Weltkrieg zurück, als auch Kühler für Jagdflugzeuge hergestellt wurden.

Storchenflügel aus dem Wappen einer berühmten Jagdstaffel sollen die Chausson-Brüder dazu inspiriert haben. Pierre Chausson übernahm von seinem Vater die Geschäftführung und sah den Aufschwung im Personenverkehr nach Kriegsende voraus.

Chausson baute Busse aus einzelnen Modulen, viele Varianten mit kundenspezifischen Vorgaben konnten angeboten werden. Solaris hat das Jahr mit dem höchsten Umsatz seiner jährigen Geschichte abgeschlossen. Er betrug stolze 1,7 Milliarden Zloty ca. Solaris behauptete sich bereits zum dreizehnten Mal in Folge auf dem polnischen Stadtbusmarkt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Solaris bereits zum dreizehnten Mal in Folge die Spitzenposition im polnischen Stadtbusmarkt.

Von den in diesem Segment insgesamt von den heimischen Verkehrsunternehmen gekauften Fahrzeugen waren der Marke Solaris. Für die tschechische Tochtergesellschaft ist das ein neuer Vertriebsrekord. Es ist der drittbeste Fahrzeugabsatz in der jährigen Geschichte des polnischen Unternehmens.

Das erste Exemplar des neuen Stadtbusses wurde zum Kunden im Juni ausgeliefert. Bis heute wurden über Stück des neuen Urbino-Busses in und Meter-Ausführung in neun europäische Länder geliefert. Es waren interessanterweise Busse mit verschiedenen Batterie-Typen und Ladesystemen: Der Setra S HD. Reisebusse von Block sind immer auf dem neusten Stand der Technik.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass in Verbindung von Luxus, Technik und Sicherheit auf Produkte aus dem Hause Setra zurückgegriffen wird. Als Nutzfahrzeug-Mechatroniker hat er diesem Beruf bereits mit 22 Jahren einen Meistertitel erworben und kümmert sich selbst mit seinem Team um den einwandfreien Zustand des Fuhrparks, der rund 40 Fahrzeuge umfasst.

Inzwischen werden sechs modern ausgestattete Reisebusse eingesetzt. Um auch kleineren Reisegruppen die bekannte Qualität und den gewohnten Komfort anbieten zu können, wurde ein neuer Clubbus natürlich bei Setra bestellt. Heymann GmbH in Nastätten. Heymann GmbH für viele anspruchsvolle Omnibusunternehmer der Ansprechpartner Nummer eins — regional, bundesweit und sogar international!

Handwerkliche Tradition, kombiniert mit modernstem Know-how, das ist die Erfolgsformel der Gebr. Heymann GmbH aus Nastätten. Spätestens mit dem Weihnachts-Travego von Mercedes-Benz hat das Heymann-Team wieder einmal gezeigt, was es leisten kann. Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Unternehmen am Firmensitz in Nastätten den so genannten Aktionstag Gebrauchtbus.

März ab 12 Uhr und Samstag, 5. Die Busüberführung bis zu einer Entfernung von km ist an diesen Tagen kostenlos! Geschäftsführer Es werden aber nicht nur Gebrauchtbusse aus dem Angebot der Gebr. Heymann GmbH ausgestellt, sondern auch einige Partnerunternehmen nutzen das Angebot, sich und ihre Produkte rund um den Omnibus an den beiden Tagen in Nastätten zu präsentieren.

VDL verspricht seinen Kunden ein partnerschaftliches Miteinander. Und für den Futura technisch ausgereifte Funktionalität, hochwertige Materialien, wartungsarme und kraftstoffsparende Leichtbauweise. Auch vor dem jetzt fertig gestellten Modellbus zieht man den Hut: Gäbe es für die Leistung auch eine Auszeichnung, die beiden Modellbus-Profis hätten sie zweifelsohne verdient.

Der Fernbus bietet Platz für 65 Personen und ist u. Für die fache Verkleinerung wurden zunächst zwei Metallmodelle zerlegt, bevor daraus ein neuer, langer Futura entstehen konnte.

Solaris Urbino 18 MetroStyle. Esslingen bestellt vier elektrische Batterie-Trolleybusse bei den Konsortialpartnern. Vossloh Kiepe übernahm die Konsortialführung des umweltfreundlichen Projekts, bei dem die Trolleybusse mit Ökodstrom gespeist werden. Die innovativen Duo-Busse können sowohl im Trolleybus-, als auch im Batteriemodus betrieben werden, wobei die Aufladung der Batterien dynamisch während des Fahrgastbetriebs In-Motion-Charging erfolgt.

Investitionen in neue Netzinfrastruktur fallen weg. Vossloh Kiepe lieferte die gesamte Antriebs- und Bordnetzausrüstung sowie die Batterien für die Gelenkbusse. Die Fahrzeuge verfügen zudem über einen Zweiachsantrieb, d. Dies gewährleistet eine gute Beschleunigung und eine sichere elektrische Bremsung mit einer hohen Energierückgewinnungsquote.

Februar bei der Inbetriebnahme von vier vom Land geförderten Elektrobussen in Esslingen. Damit wollen wir erreichen, dass sich noch mehr Städte und Kommunen für den Einsatz umweltschonender Nahverkehrsmittel entscheiden. Seit über 70 Jahren fahren die Oberleitungsbusse in Esslingen elektrisch und sind damit schon lange Vorreiter der nachhaltigen Mobilität. Die vier neuen Elektrobusse hingegen gehen noch einen Schritt weiter: Das Land fördert die vier Esslinger Busse mit insgesamt Bis heute gibt es 12 Linien, die auf Kilometern Länge täglich rund Drei weitere Linien sind bereits in Planung.

Neben Gelenkbussen sind auf auch viele Solo-Fahrzeuge im Einsatz. Je nach Kundenwunsch werden die Modellbusse als Unikat oder Kleinserienmodell gefertigt. Zum Modellbus gibt es noch eine entsprechende Vitrine und eine Tragetasche!

Rase Automodelle nutzt das soziale Netzwerk Facebook und verzichtet auf eine allgemeine Website. Wer den Newsletter nicht erhalten hat, kann heute die Information auf modellbus.

Im letzten Jahr zum Betagt genug ist die Baureihe ja, rund 20 Jahre sind es mittlerweile. Nun stehen die Chancen wirklich gut, wie Fotos des Erlkönig-Jägers zeigen: Wie zu hören ist, hat der Nachfolger wie das aktuelle Modell weiter abgespeckt: Auch soll es eine Einzelradaufhängung vorn geben. Und noch etwas war in klirrender Kälte zu hören: Ingenieure und Tester sprachen vermehrt über leichte Federbälge aus karbonverstärktem Kunststoff. Die Zeit ist reif, auch für neue Materialien.

Ganz nah am Bürger, so das Ziel der Gläsernen Wache. Mit diesem Konzept hatte die Krefelder Polizei bundesweit eine Vorreiterrolle innen: Ob in der Drogenszene oder in der Stadt bei aggressiven Bettlern, die Anwesenheit von Polizei und Ordnungsamt gab den Bürgern an verschiedenen Orten ein sicheres Gefühl.

Viele Städte übernahmen dieses Konzept, doch meistens kam ein Transporter zum Einsatz. Die Wurzeln von Scania gehen auf das Jahr zurück. Scania blickt im Jubiläumsjahr auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück: Vor allem im Reise- und Überlandsegment entwickelte sich der Busbereich positiv.

Der erste Omnibus der Schweden zeigt eindrucksvoll, wie das Scania-Prinzip funktioniert: Gemeinsam stark sein, so könnte man das Omnibus-Erfolgskonzept auch beschreiben. Die Messehalle war bis auf den letzten Platz "belegt". Am Freitag, den Das gesamte Personal der deutschen Niederlassung steht dabei in gemütlicher Atmosphäre für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Für das leibliche Wohl der Fachbesucher ist dabei gesorgt. Gleichwohl besteht die Möglichkeit, aus diversen Varianten und Möglichkeiten in Zusammenarbeit mit den Verkaufsrepräsentanten ganz individuelle Ausstattungen zusammen zu stellen. Auch hier lässt sich nach Herzenslust stöbern und besichtigen. Faltbusse aus aller Welt. Von klein auf faszinierten die bedruckten Papierbögen den Australier. Seine Leidenschaft hat er sich bis heute bewahrt: Und die konnte er von der Werbewirksamkeit der Faltmodelle überzeugen.

Und das nicht nur in Australien, sondern weltweit: Verkehrsbetriebe aus Europa haben schon Faltmodelle bei Transit Graphics bestellt. Auch der Brennstoffzellenbus von Van Hool ist dabei! Und was es nicht gibt, soll nach Aussagen von John Mikita noch dazukommen. Mit jeder Anfrage eines Kunden wachse auch die Typenvielfalt. Für das Expandieren hat das Transit Graphics-Team in eine lasergestütze Schneidemaschine investiert, denn so können Prototypen schnell auf ihre Passgenauigkeit geprüft werden.

Alle Faltmodelle lassen sich ohne Kleber zusammenbauen. Und weil John Mikita diese Faltbusse in jungen Jahren schon ans Herz gewachsen sind, kümmert er sich ganz uneigennützig um den Nachwachs: Neuzulassungen bei Omnibussen legen zu. Das Kraftfahrt-Bundesamt wurde per Gesetz am am 4. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und versteht sich als Dienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer. Mit Blick auf den Omnibus und dessen Neuzulassungen ist eine positive Entwicklung zu sehen: Dem Fernbus-Boom sei Dank!

Lediglich in den Jahren und lagen die Neuzulassungen mit 6. Noch etwas kann man aus den gesammelten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes sehen: Seit wurden jährlich ungefähr 5. Umso erfreulicher ist die Entwicklung für , auch wenn die Gründe für den Zuwachs im Fernbusbereich liegen und ein Ende des Wachstums damit absehbar ist. Auf über 27 Kilometern sind 45 Gelenkbusse im Einsatz, die bis zu Urbino 12 mit Rekuperationsmodul.

Auch die neueste Generation des Solaris Urbino fährt wieder in Krakau. Die Höhe des Vertrags beträgt ca. Die Lieferungen von 60 neuen Urbino 12 sind für Juni diesen Jahres geplant. Fahrgäste in Krakau erwartet eine Überraschung: Eine Neuheit ist das Rekuperationsmodul, das beim Bremsen die Energie zurückgewinnt.

Die gewonnene Engerie wird in speziellen Supercaps gespeichert und zur Energieversorgung im Fahrzeug verwendet. Dank dieser Technologie wird der Kraftstoffverbrauch der Busse reduziert. Darüber hinaus erwarten wir, dass die neuesten Busse die höchsten europäischen Standards im Bereich der Umweltfreundlichkeit erfüllen. AutoCult war nicht auf der Spielwarenmesse, wie viele andere Hersteller lud man zu einer Präsentation der Neuheiten ins heimische Wendelstein ein.

Dieses Modell ist sozusagen der Vorläufer der Mannschaftsbusse. Vorläufer auch deshalb, weil er mit dem heute bekannten Komfort so gar nichts gemeinsam hat Mit dem Hanomag L28 brachte der Hersteller Hanomag im Jahre einen Lastwagen der leichten Klasse auf den Markt, der nach modernsten Gesichtspunkten als modischer Langhauber konstruiert war.

Wesentliches Merkmal waren die in die Frontpartie integrierten Schweinwerfer. Ein breiter Kühlergrill mit lediglich drei Rippenstegen wurde zum markanten Erkennungszeichen des L Als Antrieb diente anfangs ein hauseigener Dieselmotor mit 50 PS Leistung, was nach damaligen Verhältnissen zunächst ausreichte.

Mit dem Modelljahrgang wurde jedoch die Leistung über ein Roots-Gebläse erhöht. Die behördliche Nachfrage veranlasste die Hanomag-Geschäftsführung dazu, einen speziellen Ableger ihres L28 anzufertigen.

Auf das herkömmliche Fahrwerk — mit Antrieb der doppelt bereiften Hinterradachse — wurde eine Karosserie nach Behördenvorgaben konstruiert, der es erlaubte, Sitze für zwölf Beamte vorzusehen.

Der Kleinbus hatte dabei zwei Türen im Fond und als Schutz gegen das Wetter diente lediglich ein Stoffverdeck, das am Heck zusammengrollt werden konnte.

Glasdach und Clubecke für Amerika. Entwickelt und gebaut werden die Fahrzeuge weiterhin in Deutschland. Auf 13,68m Länge bietet der chinesische Bushersteller Asiastar nicht nur mit Blick auf die Ausstattung alles, was das Herz begehrt. Der chinesische Hersteller versteht die hohe Schule des Busbauens.

Vom Citaro über den Travego bis zur neuen ComfortClass ist optisch alles enthalten, was gutes Design ausmacht. Auch als es um das Thema des Kraftstoffsparens ging, sei Asiastar ganz vorne gefahren — sogar Exporte nach Amerika seien so kein Problem gewesen, versichert die Chronik des Herstellers. Asiastar ist heute Teil der Weichai Group und profitiert von einem entsprechenden Netzwerk und Technologietransfer.

Asiastar produziert in Yangzhou und Xiamen. In Xiamen erstreckt sich die Fläche auf über Hier werden die Luxusbusse für den Export und sämtliche Elektro- und Hybridbusse gebaut. In Yangzhou entstehen alle anderen Busse aus dem Portfolio, im letzten Jahr waren es knapp über Feinste Gravuren, eine saubere Lackierung und viele Details — vom Motorraum bis zum Interieur — zeichnen die chinesische Miniatur aus. Komplettbusse in Westeuropa über Vorjahr.

Auch war ein profitables Geschäftsjahr, wie die Daimler AG jetzt vermeldete. Daimler Buses hat im Geschäftsjahr weltweit Der deutliche Rückgang von über 5. Dennoch konnte das Geschäftsfeld die uneingeschränkte Marktführerschaft in seinen Kernmärkten im Segment für Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 8t behaupten. Erfreulich entwickelte sich das Komplettbusgeschäft in Westeuropa, das über dem Volumen des Vorjahres lag.

Der Umsatz erreichte 4,1 i. Die Umsatzrendite belief sich auf 5,2 i. Positive Ergebniseffekte resultierten im Wesentlichen aus dem guten Komplettbusgeschäft mit einem positiven Produkt-Mix in Westeuropa sowie weiteren Effizienzfortschritten.

Die Ergebnisentwicklung wurde weiterhin durch positive Wechselkurseffekte begünstigt. Gegenläufig wirkte sich die anhaltend schwierige wirtschaftliche Situation in Lateinamerika aus. Daimler Buses hat im Berichtsjahr vor allem in neue Produkte sowie in die Modernisierung und Erweiterung der Produktionsstandorte investiert. Bei den Bussen erwartet Daimler für in Westeuropa ein Marktvolumen, das leicht über dem Niveau des Vorjahres liegt.

Nach dem signifikanten Nachfragerückgang in Brasilien wird für dieses Jahr mit einem weiteren deutlichen Marktrückgang gerechnet. Daimler Buses geht davon aus, die Marktführerschaft in seinen Kernmärkten bei den Bussen über 8t mit innovativen und hochwertigen neuen Produkten behaupten zu können. Für das Jahr rechnet das Geschäftsfeld insgesamt mit einem Absatz auf Vorjahresniveau. Von einer weiterhin positiven Absatzentwicklung geht Daimler Buses für Mexiko aus. Damit wird neue Flotte für die Zukunft finanziert, die die Iren als Zukunftsflotte bezeichnen.

Einer der Doppeldecker wurde am Über eine manuelle Klapprampe an der Mitteltür haben Rollstuhlfahrer problemlos Zugang zum Fahrgastraum. Das Unternehmen ist wesentlicher Bestandteil der irischen Wirtschaft mit landesweit fast Der Fuhrpark der Iren umfasst 1. Zuvor gab es den Mercedes-Benz O Zu jedem ausgelieferten Modellbus gibt es ein deutsches Begleitheft, das den Omnibus und seine Geschichte sowie die Technik vorstellt.

In Frankreich sind von den 60 angekündigten Modellbussen bisher schon 28 ausgeliefert worden. Welche Modellbusse zu der Serie gehören, kann man auf modellbus. Sobald es weitere Informationen zum Test und gar Details über einen möglichen Start in Deutschland gibt, wird modellbus. Von Weiberfastnacht bis Faschingsdienstag herrscht in ganz Deutschland buntes Treiben. Zu jedem Angebot kommuniziert der Fernbusanbieter in den sozialen Netzwerken eine entsprechendes Werbebild, so wie heute zur Weiberfaschnacht.

Nicht nur Sid, das Maskottchen von Megabus , sondern landesweit wird der Brauch gepflegt, dass Frauen den Männern die Krawatte als Symbol der männlichen Macht abschneiden. So laufen die Männer nur noch mit einem Krawattenstumpf herum, wofür sie mit einem Bützchen, einem Küsschen, entschädigt werden.

Oder einer Umarmung, die Megabus auch kommunizierte: Dem amerikanischen Pfarrer Kevin Zaborney verdanken wir am Januar die zahlreichen Umarmungen, denn es war der National Hug Day Am Umarmungstag soll jeder dazu animiert werden, seine Liebsten — ob Bekannte, Verwandte, Freunde oder Haustiere — in den Arm zu nehmen. Heute dürfte er aber nachdenklich gestimmt sein, denn es ging ihm an die Krawatte.

Und nicht nur das: Serine hat heute das Kommando — pardon, das Steuer - von Sid übernommen. Ob mit oder ohne Krawatte, Megabus verspricht, alle Interessierten am kommenden Montag günstig und bequem nach Köln, in das Epizentrum der deutschen Karnevalskultur, zu fahren.

Der Kölner Rosenmontagszug zählt zu den Highlights der fünften Jahreszeit. Und wer danach immer noch weiterfeiern will, den bringt Megabus am Faschingsdienstag nach München. Der traditionelle Tanz der Marktfrauen bildet den Höhepunkt des Faschingstreibens in der bayrischen Hauptstadt. Tag der offenen Tür. März gibt es einen Blick hinter die Kulissen bei Neben dem Abverkauf von Schnäppchen sind auch aktuelle Modellbusse im Angebot. Und wer recherchieren möchte, welche Modellbusse in welchen Varianten aufgelegt wurden, der kann dies anhand der ausgestellten Modellen machen.

Trolleybus mit optischem Leitsystem für Bologna. So solle die Handhabung der Fahrzeuge bei der Einfahrt in Haltestellen erleichtert werden. Im Rahmen des Projekts wurde auch erstmals ein elektrisches Dieselaggregat für den unabhängigen Betrieb eingesetzt, das die neuesten Euro 6-Normen erfüllt.

Die Fahrzeuge verfügen auch über einen klimatisierten Fahrgastraum. Der gesamte italienische Markt ist für uns sehr interessant, in fünfzehn Städten sind Trolleybusse im Einsatz, eine Reihe von Verkehrsbetrieben bereitet die Erneuerung des Fuhrparks beziehungsweise die Errichtung neuer Trolleybuslinien vor. Das breite Angebot des Unternehmens wird durch eigene Forschung und Entwicklung unterstützt und ermöglicht Lösungen für lokale und internationale Kunden.

Das Unternehmen beschäftigt sich langfristig mit der Entwicklung ökologischer Fahrzeuge und ist ein Synonym für emissionsfreien Verkehr. Welche Dimensionen der Modellbus hat, zeigte das in Nürnberg ausgestellte Urmodell. Über 2 Kilogramm wird der Millimeter lange Modellbus wiegen, 2.

Eine weitere Sternstunde dürfte der erste Omnibus werden, bei dem eine Frontlenker-Karosserie mit einem Heckantrieb kombiniert wurde: R43, die Modelle in Resin auflegt. Zu den Formneuheiten gibt es auch mehrere Bedrucksvarianten für das Modelljahr Bereits begann die VWG, die ersten Dieselbusse durch Erdgasmodelle zu ersetzen, und wird ab sogar ältere Erdgasbusse gegen neuere Modelle austauschen.

Um den umfassenden Leistungsverbesserungen in den letzten Jahren im Liniennetz in Oldenburg und den Umlandgemeinden gerecht zu werden, wird die Tankstelle ebenfalls erweitert. Aus Oldenburg kamen immer schon Innovationen. Seit den 50er Jahren wurde der städtische Busbetrieb vom Unternehmer Pekol betrieben.

Theodor Pekol galt damals als besonders innovativ, weil er nicht etwa auf Angebote der Busindustrie wartete, sondern seine Omnibusse selbst konstruierte. Kässbohrer in Ulm entwickelte seinerzeit die selbsttragende Bauweise, während Pekol diese bereits entscheidend zu verbessern wusste: Als Antrieb dienten Henschel-Motoren.

Wegen häufiger Reparaturen wurde die Wartungsfreundlichkeit dahingehend verbessert, dass man die Antriebseinheit auf Gleitschienen montierte. So konnte man mit einfachen Mitteln den Motor vom Rest lösen und wie auf einer Schublade aus dem Heck herausziehen. Als Grundlage diente eine Konstruktion von Theodor Pekol. Er hatte ja bereits Busse in Schalenbauweise gebaut. Dieses Prinzip wurde übernommen, lediglich Bodengruppe und Lenkung wurden verbessert.

Dieser Omnibus war der erste in Serie gefertigte Omnibus, bei dem die Nutzlast ca. Etwas, was nie wieder erreicht wurde! Elektromobilität für alle frühestens An dem in begonnenen Roadmapping-Prozess waren zahlreiche nationale Experten aus Wissenschaft und Industrie beteiligt und haben gemeinsam die Entwicklungspotenziale von Lithium-Ionen-Batterien im Kontext konkurrierender Technologien sowie als Energiespeicher für die Elektromobilität und stationäre Anwendungen bewertet.

Die Roadmaps reichen bis zum Jahr , während Langfristszenarien bis die Grenzen der darin beschriebenen Entwicklungen zu verstehen helfen. Die Lithium-Ionen-Batterie hat seit ihrer Einführung Anfang der er Jahre in der Konsumelektronik eine rund jährige Entwicklung hinter sich gebracht.

Die Roadmaps zeigen, dass kostenoptimierte Elektrofahrzeuge in den kommenden Jahren nur für bestimmte Zielgruppen und Einsatzzwecke attraktiv sind. Durch die schrittweise Reichweitensteigerung mittels einer verbesserten Batterietechnologie sowie eines optimierten Energieverbrauchs können bis zum Jahr aber kostenoptimierte Fahrzeugmodelle entwickelt werden, die Reichweiten herkömmlicher Automobile mit Verbrennungsmotor erreichen und sich in kurzer Zeit aufladen lassen.

Ein vollständiger Wechsel in eine rein elektrifizierte Mobilität kann also aus technischer Sicht zwischen und nach einem Markthochlauf bis gelingen — und zwar allein auf Basis einer optimierten Lithium-Ionen-Batterietechnologie.

Mit der Kostenoptimierung sowie dem parallelen Ausbau Erneuerbarer Energien eröffnen sich aber spätestens ab breite Marktpotenziale zum Einsatz der Lithium-Ionen-Batterietechnologie in neuen Bereichen stationärer Anwendungen.

Deren Einsatz und Verbreitung beginnen bereits heute auf lokaler und Verteilnetz-Ebene und sind getrieben durch einen zunehmenden Wunsch nach Autarkie in der Energieversorgung. Dennoch können langfristig neben der Lithium-Ionen-Batterie potenziell disruptive Technologien wie die Lithium-Schwefel- oder -Feststoffbatterie eventuell noch bessere Energiedichten und höhere Reichweiten oder Kostenreduktionspotenziale erzielen.

Dies könnte auch Substitutionschancen gegenüber einem zunehmenden Einsatz von kosten kritischen Rohstoffen wie etwa Kobalt eröffnen, welche in optimierten Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden. Und nicht nur das, gleich zwei weitere neue Modellbusse hat Motorart angekündigt: Noch vor der Weltpremiere seien mit einigen europäischen Städten bereits Lieferverträge abgeschlossen, berichtet Volvo voller Stolz. Bis zu 70 Prozent der Fahrstrecke kann der Linienbus rein elektrisch zurücklegen — an den Endstationen tankt er dann gut fünf Minuten lang neue Energie.

Das spart nicht nur Diesel, sondern auch Schadstoffemissionen. Genutzt wird in den neuen Elektro-Hybridbussen die Technologie des Dieselhybridbusses Volvo H, wodurch von Anfang an eine hohe Verfügbarkeit sichergestellt sei, erklärt Volvo.

Setra knackt die 5 er Marke. Setra hat den 5. Mit der Markteinführung der TopClass im Jahr erreichte Setra ein bis dato nicht gekanntes Niveau der Busreise und setzte damit deutliche Akzente in der internationalen Busbranche. Die Spielwarenmesse in Nürnberg. Über 2 Kilogramm wird der Millimeter lange Modellbus wiegen. Und eine weitere Sternstunde dürfte der erste Omnibus werden, bei dem eine Frontlenker-Karosserie mit einem Heckantrieb kombiniert wurde: Motorart hat den neuen Elektro-Hybridbus samt Pantographen ausgestellt und den LowEntry-Linienbus als weitere Formneuheit angekündigt.

Erste Fotos, noch mehr Formneuheiten und Informationen zu den Farb- bzw. Berlin testet neuen Schlenki. Auch in Berlin als Testbus unterwegs: Der Falgenbalg des Testbusses.

Feierliche Übergabe auf dem Betriebshof. Die Berliner Verkehrsbetriebe sind weiterhin auf der Suche nach neuen Omnibussen und testen auch in diesem Jahr. Optisch fällt der Testbus schon allein durch die Lackierung auf: Der dreiachsige Gelenkbus ist 18,75 Meter lang und misst eine Höhe von 2,88 Meter.

Insgesamt bringt er ein zulässiges Gesamtgewicht von 28 Tonnen auf die Waage. Bis zu Fahrgäste finden in dem Fahrzeug Platz. Der neue Schlenki, wie die Berliner ihre Gelenkbusse liebevoll nennen, verfügt über fünf Schwenktüren, ist barrierefrei und an der mittleren Tür mit einem Mehrzweckabteil für zwei Rollstühle und Eltern mit einem Kinderwagen ausgestattet.

Der Bus senkt sich rund einen Zentimeter tiefer als vergleichbare Gelenkbusse ab und ist mit einer Klimaanlage ausgestattet. Mit einer Beförderungskapazität von bis zu Personen ist der lange Schlenki nach Angaben des Herstellers perfekt für innerstädtische Linien mit hohem Passagieraufkommen.

Fünf Türen mit doppelter Breite gewährleisten optimalen Fahrgastfluss und somit sehr kurze Haltezeiten. Modell der Kässbohrer Baureihe - Entwicklungsstudie Die 70er-Jahre sind in vielerlei Hinsicht von wegweisenden Ideen und technischen Innovationen geprägt.

Noch Jahrzehnte später wird man auf diese Jahre als Kultepoche zurückblicken. Auch bei Kässbohrer findet ein Generationswechsel statt, und zwar der zur Baureihe Der S wurde parallel zur Baureihe gebaut, bis zur Serienproduktion der er Generation im August wurden rund 50 Fahrzeuge produziert. Das Sensationelle am Setra S waren seine innovativen Komfort- und Technikdetails, die eine neue Generation komfortabler Reisebusse begründeten.

So hatte er unter Deck eine Bordküche sowie eine Toilette und verfügte mit der Querstrombelüftung, bei der sowohl Luftein- als auch Luftaustritt erstmals seitlich oberhalb der Fenster erfolgte, über das modernste Belüftungs- und Klimasystem seiner Zeit.

Alles in allem entstanden von bis insgesamt 65 Bauformen. Mit dieser Typenvielfalt konnten verschiedenste Marktnachfragen aus dem In- und Ausland bedient werden. In den folgenden 15 Jahren wurden insgesamt Die mit dieser Baureihe eingeführte Standardisierung der einzelnen Typen und Baugruppen sowie verbesserte Produktionsverfahren ermöglichte eine Steigerung der Produktion auf acht Busse pro Tag. Die Buswelt blickt zu den Nachbarn in die Niederlande, genauer nach Valkenswaard: Spielwarenmesse öffnet die Türen.

Die Spielzeugwelt blickt nach Nürnberg. Rietze und VK Modelle kündigen überarbeitete Modellbusse an. Heute beginnt die Für Modellbus-Fans ist vor allem die Halle 4A in den letzten Jahren von Interesse gewesen, denn hier war die Modellfahrzeugwelt in facher Verkleinerung zuhause.

Die Messegesellschaft meldet insgesamt so viel Auswahl wie noch nie — über 2. Für die Branche insgesamt sieht es gut aus: Die deutsche Spielwarenbranche hat im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz eingefahren. Die endgültigen Zahlen stünden noch nicht fest, aber die Händler hätten mit einem Plus von rund sechs Prozent abgeschlossen. Noch Anfang Dezember waren die beiden Branchenverbände von einem Plus von bis zu vier Prozent ausgegangen. Nach dem Top-Endspurt im Weihnachtsgeschäft, das rund 40 Prozent des Jahresbranchenumsatzes ausmacht, dürfte nun mit einem Umsatz von rund 3 Milliarden Euro abgeschlossen werden.

Hoffnung auf ein weiteres erfolgreiches Jahr mache unter anderem die höchste Geburtenrate in Deutschland seit der Wiedervereinigung Dem stehen aber der teilweise Rückzug und die sichtbar kleineren Messestände der Modellfahrzeuganbieter in Halle 4A entgegen. Man darf gespannt sein, was die Hersteller an Modellbus-Neuheiten präsentieren und zu den noch nicht ausgelieferten Modellen sagen werden.

Wie gesagt, die Branche ist im Wandel. VK Modelle hat den neuen Solaris Urbino als Solowagen neu aufgelegt und die mittlere Tür vorbildgerecht weiter an die Hinterachse gesetzt. Ferner ist der neue Urbino 18 als Dreitürer angekündigt. Von Bordeaux bis Bukarest. Ab sofort sind Metropolen wie Bratislava, Zagreb oder Budapest mehrmals täglich angebunden und die grünen Fernbusse fahren bis an die kroatische Küste. Tickets werden seit Zusätzlich zu den bereits bestehenden Verbindungen von Österreich und Norditalien nach Ungarn, Slowenien, Kroatien und in die Slowakei starten nun auch neue gemeinsame Linien.

Darüber hinaus werden Ziele wie Split an der kroatischen Küste sowie Znojmo und Karlsbad in Tschechien erstmals angesteuert und die Fahrttaktung auf bis zu 15 tägliche Fahrten zwischen Ost und West erhöht. Thomas Blaguss, geschäftsführender Gesellschafter Blaguss-Gruppe: Von Frankreich in die weite Welt.

Doch angesichts der neuen selbsttragenden Konkurrenz von Chausson, Isobloc und Renault geriet die schwere und kostenintensive Fahrgestellbauweise zunehmend ins Hintertreffen. Eine selbsttragende Neuentwicklung musste her. Mit Hilfe des deutschen Ingenieurs E. Haug, einem Spezialisten für selbsttragende Strukturen, der seit für Rochet-Schneider tätig war und nach der Übernahme zu Berliet kam, wurde eine neue Baureihe entwickelt.

Die selbsttragende Konstruktion wurde von einem 5-Zylinder Unterflurmotor über die einzelbereifte Hinterachse angetrieben. Urbino für die Hohe Tatra. Solaris hat zusammen Millennium Leasing Sp.

Die Lieferung der ersten beiden funktionalen Fahrzeuge ist für März geplant. Darauf folgen im August die restlichen Busse. Es wurde bereits bestätigt, dass beide Linien den Hauptbahnhof mit anderen, unmittelbar am Tatra-Nationalpark gelegenen Stadtteilen verbinden werden.

Sie wurden vor allem für enge und kurvige Nah- und Regionalstrecken konzipiert, sind jedoch auch für den Einsatz in Städten auf weniger stark ausgelasteten Strecken geeignet. Die vier Urbino 8,9 LE erhalten u. In den Bussen ist ebenfalls eine Fläche für einen Rollstuhl eingeplant. Ein Gerätewagen auf Büssing-Senator-Basis. Der Modellbus fährt mit Gepäckträger und vier orangefarbenen Rundumleuchten vor, im vorderen Zielschild ist Gerätewagen zu lesen.

Die Büssing-Spinne ist entsprechend bedruckt. Optisch aufgrund der Front dem Präsident gleich, gab es aber ein Merkmal, was die Busse unterschied und dem Zeitgeschmack Tribut zollte: Lechtoys hat Modelle auflegen lassen und verkauft den Gerätewagen als Lechtoys Edition 34 im hauseigenen Onlineshop. Selbstverständlich entsprechen die Busse immer noch den höchsten Sicherheitsnormen. Das ursprüngliche Ziel ist auch heute noch aktuell: In einem Einsatzgebiet, das eine Fläche von Quadratkilometern einnimmt, werden täglich mehr als Wie Christian Rietze auf Nachfrage bestätigt, wurde dafür die Form noch einmal geändert.

Auch für die Ausführung München wurde die Form bearbeitet. Die kaum noch überschaubare Vielfalt an Baumustern der Nachkriegszeit führte besonders in den Werkstätten der Verkehrsbetriebe mit Blick auf die Ersatzteilbevorratung zu Problemen. In Zusammenarbeit mit dem Verband öffentlicher Verkehrsbetriebe VÖV wurde ein Standard entwickelt, um vor allem für die Betreiber markenübergreifend und herstellerunabhängig gleiche Bedingungen zu schaffen.

Der Arbeitskreis achtete aber auch darauf, dass der neue Standard Vorteile mit Blick auf die Bedien- und Wartungsfreundlichkeit sowie für die Fahrgäste brachte. Der SL wurde von bis gebaut und dann vom SL abgelöst. Neues Multitalent in HD. Die neue Modellreihe mit drei Höhen bietet für jedes Fahrzeug wiederum unzählige Konfigurationsmöglichkeiten. Trotz aller Individualität haben die Entwickler aber auch die Wirtschaftlichkeit im Auge behalten: Zahlreiche Merkmale und Bauteile sind bei allen Interlink-Modellen identisch.

Das vereinfacht nicht nur die Instandhaltung, sondern reduziert auch die Betriebskosten. Design ist bei Scania aber mehr als nur eine formschöne Gestaltung, wie die neue Modellreihe beweist: Die Frontpartie ist abgeschrägt und reduziert so den Wendekreis. Die Funktionalität der gewählten Form ermöglicht aber auch eine Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs.

Positiver Nebeneffekt der strömungsoptimierten Karosserie: Die Geräuschentwicklung im Fahrgastraum konnte weiter verringert werden. Auch beim Fahrgastraum stand die Vielfalt bei der Entwicklung im Vordergrund. Alle Varianten des Interlink wurden auf eine optimale Nutzung des Platzangebotes hin konzipiert. Die frei wählbare Position der zweiten Tür erlaubt eine individuelle Anordnung der Sitzplätze. Der Unternehmer kann die Anzahl und Anordnung genauso frei wählen wie die Fahrzeuglänge.

Die neue Interlink-Modellreihe gibt es mit einer Länge von 11 bis 15 Metern. Angebot weitet sich immer weiter aus. Zwischen Mai bis August wurden Anbieter von Fernbuslinienverkehren sowie weitere Marktteilnehmer, u. Zudem wurden verschiedene Marktanalysen ausgewertet. Das ist ein sattes Plus von knapp Prozent. In einem nächsten Schritt wollen sie ihre internationalen Angebote ausweiten. Für unser Land ist das ein gewaltiger Mobilitätssprung. Zu den wichtigen Ergebnissen der Marktanalyse zählt die Ausweitung des Fernbusnetzes.

Dabei wurde das Angebot u. Erklärtes Ziel der Betreibergesellschaften ist die europaweite Ausweitung auf internationale Verbindungen. Die Expansionsbestrebungen auf nationaler und internationaler Ebene zeigen auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Es besteht ein hoher Bedarf an Personal, insbesondere an Fernbusfahrern, so die Marktanalyse. Die Unternehmen setzen vermehrt unbefristete Vollzeitkräfte ein und optimieren die Arbeitsbedingungen.

Zu den Nutzern der Fernbuslinien zählen überwiegend Privatreisende, insbesondere Studenten und Senioren. Zunehmend nutzen aber auch Familien das Fernbusangebot. Charly, Sally und Snoopy.

Oder lenkt er wirklich diesen Schulbus? Die Peanuts sind zurück. Schulz sind Charlie Brown und Snoopy wieder zurück. Ob der schüchterne Charlie Brown dabei immer noch von der schwarzhaarigen Lucy, die ihn mit ungebetenen Ratschlägen foltert, beraten wird? Und wo ist eigentlich die sommersprossige Peppermint Patty, die in Charlie Brown verliebt ist?

Und der ist natürlich auch gelb, so wie Woodstock, der kleine gelber Vogel. Flix was auf die Ohren. Mit diesem kann für jede Fahrt eine individuelle Playlist zusammengestellt werden, die neben Start- und Zielort auch die Stimmung und das Lieblings-Genre der Hörerin oder des Hörers berücksichtigt.

Damit wird die Reise mit FlixBus noch ein Stück unterhaltsamer — und man entdeckt dank der individuell zusammengestellten Musikauswahl vielleicht sogar den ein oder anderen neuen Künstler für sich! Auch Reisende, die noch keinen Spotify Account haben, können durch eine integrierte Preview-Funktion direkt in die Playlist reinhören. Durch die Verknüpfung mit einem bestehenden Spotify Account wird die Playlist des Nutzers in der persönlichen Spotify-Bibliothek gespeichert.

Mit der neuen ComfortClass-Baureihe ist es Setra gelungen, scheinbar unvereinbare Forderungen wie Wirtschaftlichkeit, Ökologie und Leistung zusammenzubringen. Die Absatzzahlen sprechen so jetzt für einen Bestseller. Die ComfortClass bedient dieses Anspruchsdenken perfekt: Die Rahmenbestellung in Höhe von beinahe Millionen Euro sieht eine Lieferung von Bussen in den nächsten vier Jahren durch den polnischen Bushersteller vor.

Noch in diesem Jahr wird der erste Teil der Bestellung realisiert, der höchstwahrscheinlich Busse umfassen wird. Der Auftrag beinhaltet ebenfalls einen zehnjährigen Service der Fahrzeuge. Die Busse werden ebenfalls eine moderne, aus fünf Kameras bestehende Videoüberwachung besitzen, die die Beobachtung des Fahrgastraums, der zweiten Tür sowie des Hecks des Busses garantiert.

Unter dem Boden des Busses befinden sich Kofferräume mit 5,2 Kubikmeter. Kleineres Gepäck kann auf Fächern über den Sitzen abgelegt werden. Der Ikarus 55 von Brekina. Im letzten Jahr präsentierte Brekina auch der Spielwarenmesse den Ikarus Gleich drei verschiedene Varianten sind zur Auslieferung angekündigt: Das sind je nach Modell verchromte Fensterrahmen und beispielsweise eine Zweifarblackierung. Ikarus hatte seinerzeit nach der Vorstellung des Linienbusses zwei Jahre später die Reisebusversion des Typs 55 präsentiert.

Die Serienfertigung des Linien- und Reisebusses begann dann und war für die folgenden 15 Jahre die Stütze des Unternehmens Ikarus. Alle Staaten bestellten bei den Ungarn, selbst die, die eine eigene, aber kleine Busproduktion hatten, wie beispielsweise die Polen, Rumänen, Bulgaren oder Tschechoslowaken. Mit zeitweise bis zu Im Westen wurde aber mangels der Präsenz der Busse davon aber kaum Notiz genommen. Der Bus sorgte für Aufsehen, weil nicht nur das Design ungewohnt war, sondern auch die selbsttragende Bauweise im Ostblock noch relativ unbekannt war.

Die von einem Sechszylinder-Dieselmotor des ungarischen Herstellers Csepel angetriebenen Busse schöpften aus einem Hubraum von 8. Brekina liefert die ersten drei Farbvarianten des Modellbusses mit Dachrandverglasung in Kürze an den Fachhandel aus. Undercover Boss mit Fernbus-Chef. Sie arbeiten unerkannt im eigenen Unternehmen, um sich ein genaues Bild von der Arbeit an der Basis zu verschaffen. Umsatzzahlen, Preiskampf und Konkurrenzdruck sind sein täglich Brot, Vorstandssitzungen und strategische Entscheidungen sein Geschäft.

Sie würden Entscheidungentreffen, ohne die Praxis wirklich zu kennen. Es liegt ihm viel daran zu erfahren, wie die neuen Abläufe nach der Fusion von MeinFernBus mit FlixBus funktionieren, sei es die Einführung einheitlicher Dienstkleidung, der reibungslose Check-in an den Busbahnhöfen oder die Koordination der Busse auf den neu verteilten Routen.

Das Format der Sendung arbeitet dabei jeweils die Interaktion des Chefs mit seinen Mitarbeitern heraus, die ihn jedoch nicht als Boss erkennen und deshalb auch mal ganz unverblümt Kritik üben können. Es war eine absolut spannende Woche und ich bin froh, dass ich während des Drehs diese unverfälschte Innensicht bekam.

Die Eindrücke sind sehr hilfreich und mein Respekt für die Kolleginnen und Kollegen ist nochmals gestiegen. Und dort wo es hakt, werden wir auch Dinge anders gestalten. Er muss nicht nur mit ausfallenden Bussen klarkommen, sondern auch mit nörgelnden Fahrgästen. Und der getarnte Einsatz lohnt sich, der Boss kehrt mit einer ganzen Reihe an Erkenntnissen in die Firmenzentrale zurück. In der Berliner Zentrale gibt der Boss sich den ahnungslosen Mitarbeiter zu erkennen.

Heymann GmbH für viele anspruchsvolle Omnibusunternehmer der Ansprechpartner Nummer eins — regional, bundesweit und sogar international! Der Höhepunkt war die Kubanische Nacht im September, bei der Speyerer und Gäste mit Salsa und vielfältigen Informationen rund um das lateinamerikanische Schwellenland im Paradiesgarten feierten.

Closed On:

Die derzeitigen Räume, welche faktisch nicht mehr genutzt würden in einen Sanitärbereich umfunktioniert werden.

Copyright © 2015 truthandlifebible.info

Powered By http://truthandlifebible.info/